Fantasy-News-Aktuell

Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Epona - die keltische Pferdegöttin

von Fantasyforscherin

Das keltische Pin-Up-Girl der römischen Pferdeställe

Götter-Lexikon - Epona

Epona ist die keltische Göttin der Pferde. Auch alle anderen Tiere und die Menschen liegen ihr sehr am Herzen. Hochverehrt begann ihre Karriere schon bei den Festlandkelten. Doch auch die Römer fanden während der großen Eroberungen großes Interesse an dieser Göttin und nahmen sie in den römischen Götterhimmel auf.

Epona liebt Pferde über alles und so ist sie eigentlich auch nur auf einem Pferderücken zu finden. Ob im wilden Galopp oder mit damenhaften Sitz zur Seite - Epona scheint mit den Pferden zu verschmelzen. Sie verkörpert Lebensfreude und Fürsorglichkeit und natürlich ist sie eine echte Liebhaberin der Natur.

Wahrscheinlich ist sie sogar das erste "Pin-Up-Girl" der antiken Welt. Die Römer nahmen sie nicht nur in ihrem Götterhimmel auf, auch die römische Kavallerie mochte diesen Wildfang und ernannte die lebhafte Dame zur ihrer Schutzgöttin. In keinem Pferdestall durften Abbildungen und Standbilder dieser Göttin fehlen. Da Epona sich auch sehr gerne von ihren Kleidern befreit, ist stark anzunehmen, dass die frühen Erschaffer von Statuen und Bildern - sehr wenig Kleidung mit in die Darstellung einbezogen hatten.

Steckbrief der Epona

Zurück

Anzeige