Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Hera - die griechische Göttin der Ehe

Eine etwas herablassende Majestät

Götter-Lexikon - Hera

Hera ist die griechische Göttin der Ehe und Hochzeit. Doch sie selber führt eine eher problematische Ehe. Hera ist arrogant, sehr eitel und vor allem besitzergreifend. Wer ihre Wut heraufbeschwört hat mit Sicherheit nichts mehr zu lachen - jedenfalls für sehr lange Zeit.

Hera ist mit ihrem Bruder Zeus verheiratet - und dieser kommt wohl mit Hera nicht so ganz klar. Jedenfalls sucht er sich gerne mal eine Liebschaft unter den Nymphen - aber auch den Menschenfrauen. Verständlich, daß Hera da nicht hocherfreut reagiert. Man könnte ihr fast Boshaftigkeit nachsagen, bei den Bestrafungen und Aktionen, die sie den Frauen von Zeus, zukommen läßt.

Auf diesem, natürlich sehr seltenen Bild von Hera ist eindeutig ihre eitle und stolze Haltung zu erkennen. Etwas herablassend blickt sie aus dem Olymp auf die Menschen der Erde herab. (Vielleicht verfolgt sie aber auch gerade voller Wut, die Handlungen des Zeus)

Natürlich hat Hera noch mehr zu bieten, und davon könnt Ihr in ihrem Steckbrief lesen.
Steckbrief der Hera

Zurück

Anzeige