Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Klabautermann - der gute Geist der Seefahrer

Tabak, Rum und weites Meer

Naturvolk-Lexikon - Klabautermann

Klabautermänner sind Schiffskobolde, deren Sorge ihrem Schiff und dem Kapitän gelten. Auf den Meeren der Welt sind sie zu Hause, aber immer nur auf einem ganz bestimmten Schiff. In den Klabautermännern leben die Seelen von früh verstorbenen, ungetauften Kindern. Natürlich können sie auch ganz nervig sein - aber im Normalfall ist jeder Kapitän und auch seine Manschaft glücklich über einen Klabautermann an Bord.

Woran erkennt man sofort einen Klabautermann? Richtig: An seiner Seemannskleidung, seinem Kalfaterhammer und seiner Pfeife. Das Problem ist nur: Man sieht ihn nicht!!!

Kobolde sind unsichtbar und zeigen sich - wenn überhaupt - nur dem Kapitän. Mit der Manschaft treibt der Klabautermann gerne seine Scherze - die aber nie bösartig sind. Ein bißchen necken hier und ein bißchen schubsen da. Unangenehm könnte höchstens das Klopfen mit dem Kalfaterhammer sein. Hiermit überprüft der Klabautermann, ob das Schiff auch zwischen allen Planken dicht ist oder ausgebessert werden muß. Eigentlich auch eine gute Sache, aber der Klabauter klopft zu jeder Zeit, die ihm gerade so in den Sinn kommt - und besonders schlafende Matrosen sind begeistert, wenn ihre Nachtruhe so unsanft gestört wird. wink

Auf dem Bild unterhält sich der Klabauter mit dem Kapitän des Schiffes. Ich denke, der Klabauter ist etwas ungehalten, da für ihn kein kleiner Becher bereit steht, um auch etwas Rum trinken zu können. Vielleicht ist dieser Kapitän noch nicht lange auf dem Schiff und weiß nicht, wie man einen Klabauter behandeln muß.

Natürlich habe ich die wichtigsten Informationen zusammengefaßt im


Steckbrief des Klabautermann

Zurück

Anzeige