Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Schöpfergott Izanagi auf der Flucht vor seiner Frau

Izanami verfolgt Izanagi in der Unterwelt als Rachedämonin

Japanische Mythologie - Izanagi flieht vor seiner Frau

Izanagi flüchtet aus der fantasievollen Welt der japanischen Toten. Izanami wurde zur Rachedämonin. Izanagi hatte also seine Frau entehrt - indem er ihr voller Liebe ins Totenreich gefolgt war. Izanami war nicht mehr dieselbe wie früher. Voller Hass und Rachsucht verfolgte sie den fliehenden Izanagi und hetzte ihm alles an Dämonen und Geistern hinterher, die sie nur zu fassen bekam. Doch Izanagi war auf seiner Flucht sehr einfallsreich.

Immer wieder schaffte er es die Dämonen der Unterwelt abzulenken und sich wieder einige Meter Vorsprung zu erkämpfen. Doch kurz vor dem Ausgang wurde es sehr knapp für Izanagi. Fast hatten ihn die Dämonen eingeholt und auch Izanami war ihm dicht auf den Versen. Mit letzter Kraft hechtete Izanagi aus der Höhle heraus und verschloss sie für immer mit einem riesig großen Stein.

Izanami stieß kurz vor dem Verschließen der Höhle noch eine gewaltige Drohung aus. Für die aber Izanagi die passende Antwort hatte. Diese Szene, wie Izanagi die Höhle verschließt, könnt ihr im zweiten Abschnitt im Artikel zur Göttertragödie sehen.

Zurück

Anzeige