Cthulhu

Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Cthulhu Steckbrief

Der schlafende Außerirdische mit dem Tintenfischkopf

Cthulhu ist der monströse Herrscher einer außerirdischen Rasse. Im Cthulhu-Mythos wird er als eine Mischung aus Drache und Tintenfisch beschrieben. Ein Fluch hat Cthulhu auf dem Meeresgrund des Pazifiks in einen tiefen Schlaf versetzt. Nur eine ganz bestimmte Sternenkonstellation kann Cthulhu wieder erwecken und dann wird er alles Leben auf der Erde auslöschen.


Kategorie: Gruselwesen
Mythologie: Fantasy
Existenz: magisch
Lebenserwartung: unsterblich
Abstammung: Außerirdisch
Merkmal: böse, neutral
Element: Alle Elemente
Elementbereich: Universum, Stadt R'lyeh
Behausung: Palast
Vorkommen: Kosmos, Universum, Pazifischer Ozean

Eigenschaften des Cthulhu

Aussehen des Cthulhu

Der Cthulhu ist ein riesengroßes Wesen, das zunächst von weitem, wie ein großer grün-brauner Wackelpudding aussieht. Bei näherem Hinsehen kristallisiert sich ein aufgedunsener menschenähnlicher Körper mit Armen und Beinen heraus. Alles an diesem Wesen wirkt schwammig und weich – doch dies täuscht. Der Körper ist geschuppt wie bei einem Drachen und die schmalen langen Flügel am Rücken erinnern auch an dieses weltberühmte Fabelwesen.

Von großer Besonderheit ist allerdings der Kopf. Er hat die Form eines Tintenfischkörpers – nur viel größer. Aus dem Gesicht sprießt ein Wirrwarr aus Tentakeln, die sowohl Haare als auch Auswüchse sein könnten. Viele schmale lange gelbliche Zähne liegen dicht bei dicht im Gebiss des Cthulhu und lassen auf Unerbittlichkeit seinen Opfern gegenüber schließen.

Lebensart des Cthulhu

Der Cthulhu ist ein außerirdisches monströses Wesen von unsagbarer Macht. Er gehört zu den Großen Alten, die vor Millionen von Jahren das Universum beherrscht haben. Er hat übernatürliche Kräfte und unterliegt keinen Naturgesetzen. Der Cthulhu ist unsterblich und es heißt er sei götterähnlich.

Besonderheiten des Cthulhu

Der Cthulhu ist nicht unbedingt von Natur aus böse und grausam. Er sieht halt nur gruselig aus. Die Menschen und die Erde sind ihm eigentlich völlig egal. Er wischt mit seiner unbeschreiblichen Kraft weg, was ihm im Wege steht und achtet nicht darauf ob er etwas zerstört oder vernichtet. Menschen, die ihn erblicken, verfallen umgehend dem Wahnsinn. Doch zur Zeit kann der Cthulhu keinen Schaden anrichten, da er durch einen Fluch zu einem schon Jahrhunderte andauernden Schlaf verdammt ist.


Beschreibung Cthulhu

Cthulhu gehört einer alten außerirdischen Rasse an, die „Die Großen Alten“ genannt wird. Sie beherrschen das ganze Universum und unter anderem auch die Erde und die Menschen.

Zu den Großen Alten gehören wahrscheinlich außer Cthulhu noch:

  • Ghatanothoa – Sein Antlitz soll so schrecklich sein, dass man bei seinem Erblicken sofort bei lebendigem Leibe mumifiziert wird – allerdings bleibt einem die Denkfähigkeit erhalten.
  • Hastur – Der Unaussprechliche. Wer seinen Namen nennt stürzt sich in das unaufhaltsame Verderben
  • Tsathoggua – Eine haarige große Kröte mit Elefantenbeinen.
  • Yig – Der Vater aller Schlangen mit dem Aussehen eines asiatischen Drachens

Wie immer schon in der Geschichte des Universums, gab es noch andere außerirdische Rassen und Götter, die um die alleinige Herrschaft über alles Leben und Land kämpften.

Cthulhu rekrutierte zu seinem Schutz das STERNENGEZÜCHT – ebenso eine außerirdische Rasse – und brachte es vor vielen Millionen Jahren mit auf die Erde. Diese Rasse sieht dem Cthulhu sehr ähnlich, ist aber viel kleiner als er. Zusammen mit diesem STERNENGEZÜCHT, nahm Cthulhu den Kampf gegen die Rivalen auf. Dieser Krieg endete mit einem Friedensvertrag, der Cthulhu und seinem Geschwader eine Landmasse im Pazifischen Ozean zusprach. Cthulhu und seine Mannen bauten dort die geheime Stadt R'lyeh.

Doch die Unternehmungen standen unter keinem guten Stern. Diese Landmasse versank bei einem kosmischen Erdbeben tief im Meer und Cthulhu und das STERNENGEZÜCHT waren in der nun vom Wasser umschlossenen Stadt gefangen.
Es muss noch eine riesengroße Portion Schlafpulver in der Stadt gewesen sein, die sich durch diesen Untergang freigesetzt hat. Seit die Fluten über der Stadt zusammenschlugen, liegt Cthulhu in tiefem Schlaf und kann nur durch seine Träume mit seinen Anhängern kommunizieren.

Niemand hätte je von der Existenz des Cthulhu erfahren, gäbe es da nicht das mysteriöse Buch – NECRONOMICON. Der Araber Kitab al-Azif, ein irrer Magier, sammelte alle Fakten, Daten und Ereignisse, die mit den Großen Alten und Cthulhu in Zusammenhang standen. In dieser Schrift weist er darauf hin, dass bei einer ganz bestimmten Sternenkonstellation, Cthulhu aus seinem Schlaf erwachen wird und seine Schreckensherrschaft über die Erde und die Menschen erneut aufgreifen wird. Dies würde das Ende allen Lebens auf der Erde bedeuten.

Trotz all diesem Schrecken, gibt es jedoch viele Anhänger, die als Geheimbund oder als dienstbare Dämonen, den Willen des Cthulhu ausführen. Besonders übersinnlich begabte Menschen empfangen durch ihre Träume die Befehle des Cthulhu und bereiten die Erde auf seine Wiederkehr vor.

Howard Phillips Lovecraft fühlte sich um 1920 verpflichtet, den Menschen von dieser großer Gefahr zu berichten und verfasste mehrere Kurzgeschichten und kleine Romane. Lovecraft beschrieb genau diese verschiedenen Wesen außerhalb der Erde und deren Lebensbereiche. Viele andere Autoren griffen seine Beschreibungen auf und arbeiteten intensiv an der Schilderung des zu erwartenden Grauens, das da draußen im Universum auf uns lauert. Daraus entstand der Cthulhu-Mythos von dem noch lange nicht alle Geheimnisse entschlüsselt sind. Kein Mensch kann sich zu intensiv dieser Forschungsarbeit widmen ohne selber wahnsinnig zu werden.

Die Fantasyforscherin der Fabelwesen Fantasyforscherin

Weitere Informationen zum Cthulhu


Kommentar von Dieter Harald Schelter |

Ich habe heute eine sehr interessante Entdeckung gemacht: Cthulhu hat doch tatsächlich eine Tochter namens Cthylla, welche aussieht, wie ein sechsäugiger, geflügelter und riesiger Kraken. Informationen zu ihr findest du in meinem Wiki.

Ich hoffe, das ist dir hilfreich.

Antwort von Fantasyforscherin

Oh, das ist wirklich eine Neuigkeit für mich. Dieser Mythos ist anscheinend wirklich ein intensives Studium wert smile

Kommentar von Agathe |

Der Cthulhu ist sehr gut und treffend beschrieben - allerdings gebe ich hier mal die Information, dass das Sternengezücht eine Eigenbezeichnung aufweist - sie werden als Cthulhi bezeichnet. Zu dem gibt es wesentlich mehr Große Alte, als du hier aufgezählt hast. Auch würde ich die Großen Alten eher als Vereinigung ansehen, da deren Mitglieder eigentlich unterschiedlichster Rasse sind.

Antwort von Fantasyforscherin

Hallo Agathe, vielen Dank für Deinen Hinweis. Ich sehe schon, Du bist eine echte Cthulhu-Expertin. Ich leider nicht, deshalb freue ich mich wirklich über Deine Ergänzungen.

Kommentar von Dieter Harald Schelter |

Also Cthulhu ist hochinteressant, ich weis nur noch nicht, unter welcher Kategorie ich diese Kreatur in mein Wiki tu. (Ich teile sie ein nach Spezies)

Antwort von Fantasyforscherin

Ja, in der Tat, der Cthulhu ist wirklich sehr interessant. Er hat noch einige "böse" Brüder, die auch noch unbedingt einen Steckbrief bekommen sollten. Doch diese Rubrik passt am Besten in den Bereich "Science Fiction" - und die habe ich aus Zeitmangel noch nicht angefangen cry

Einen Kommentar schreiben

Anzeige