Fenghuang

Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Fenghuang Steckbrief

Der barmherzige Glücksvogel aus China

Der farbenprächtige Fenghuang ist ein großer glückbringender Vogel aus der chinesischen Mythologie. Er wird von der Sonne geboren und gilt als unsterblich. Der Fenghuang nistet in Bäumen, die oft die höchsten Berggipfel überragen.


Kategorie: Fabelwesen
Mythologie: Asien
Existenz: halbgöttlich
Lebenserwartung: langlebig
Abstammung: Götter
Merkmal: gut
Element: Luft
Elementbereich: Baumwipfel
Behausung: Nest
Vorkommen: Asien, China

Eigenschaften des Fenghuang

Aussehen des Fenghuang

Der Fenghuang sieht wie ein großer fliegender Pfau aus und hat ein farbenprächtiges Gefieder in rot, blau, gelb, schwarz und weiß. Die Hauptfarbe ist rot und die langen Schwanzfedern leuchten wie Feuer. Dieses Fabelwesen hat einen langen Kopf und mandelförmige Augen. Mit seinem leicht gekrümmten, spitzen Schnabel transportiert er hauptsächlich Zweige für sein Nest. Die blauen Federn auf seinem Kopf sind fein und plüschig und wirken wie ein kleines Hütchen oder eine Krone.

Lebensart des Fenghuang

Der Fenghuang ist Herrscher über 360 Vogelarten. Er ist das chinesische Wahrzeichen für Ying und Yang (dem Symbol für männlich und weiblich) und kann mit seinem wunderschönen Gesang die Menschen bezaubern. Er ernährt sich hauptsächlich von jungen Bambustrieben, bevorzugt aber die Äste des Wutang-Baumes (Sterculla plantiflora). Der Fenghuang trinkt nur reinstes Quellwasser oder morgendlichen Tau. Eine Verseuchung dieser Elemente würde seinen Tod bedeuten.

Besonderheiten des Fenghuang

Einen Fenghuang bekommt man so gut wie nie zu sehen. Nur bei der Geburt hervorstechender Gelehrter oder wohltätiger Herrscher erscheint der Vogel als Glücks-Omen. Er kann ein Alter von etwa bis zu 1000 Jahren erreichen. Der Fenghuang ist ein Symbol der Barmherzigkeit hat eine ähnliche Bedeutung wie der griechische Phönix.


Beschreibung Fenghuang

Der farbenprächtige Fenghuang ist ein Fabelwesen aus der chinesischen Mythologie. Er lebt gemeinsam mit den einhornigen Qilin in den Bergen und nistet wie normale Vögel in Bäumen. Er verkörpert das männliche und weibliche, bei den Chinesen auch Ying und Yang genannt. Er wird von der Sonne geboren und gilt als unsterblich. Bei einer Lebensdauer von 1000 Jahren kann man das wohl so sagen.

Nur in ganz besonderen Fällen verläßt er sein Land der Unsterblichkeit und zeigt sich bei der Geburt eines außergewöhnlichen Menschen, was als außerordentliches Glücks-Omen angesehen wird. Mit dem Drachen Long zusammen verkörpert der Fenghuang das kaiserliche Paar, wobei er hierbei das weibliche Element darstellt und der besondere Wächter der Kaiserin ist.


Weitere Informationen zum Fenghuang


Kommentar von Cernunnos der 2. !!! |

Hallo Uta! Wirklich ein toller Vogel.

Er besteht aus 5 heiligen Farben. Der Kopf ist grün ( Güte), der Hals weiß( Gerechtigkeit), Rücken rot ( Anstand), die Brust schwarz( Weisheit) und die Füße gelb ( Treue und Glaubwürdigkeit).

Auch ist er ein Symbol der Barmherzigkeit. Er ist eines der vier chinesischen Wundertiere. Die anderen sind: Kilin( Einhorn), Schildkröte, Tiger und Drache. Sie haben den Weltenschöpfer Pangu geholfen, die Welt zu erschaffen!!!!

Antwort von Fantasyforscherin

Hallo Cernunnos der 2. ! Vielen Dank für Deine Ergänzungen. So manche Information bleibt bei einem Bericht halt irgendwie doch auf der Strecke.

Einen Kommentar schreiben