Der Zauberer und die Hexe

Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Der Zauberer und die Hexe

Gut und Böse

Lernwillige Kinder werden von einer Hexe bedroht und ein Zauberer verteidigt die Schule.


Kinder, denen das Lernen verboten wird

ein kurzes Märchen von Leo und Omar

Es war einmal ein Zauberer namens Leon. Leon hatte einen Zauberstab. Er mochte es, Kindern das Zaubern beizubringen.

Eines Tages kam die Hexe und sprach ihn an und sagte ihm: „Hör auf, Kindern das Zaubern beizubringen!“ Darauf antwortete Leon der Zauberer: „Aber wie kann ich es tun, ich habe schon viele Schüler zum Lernen.“ Danach ging die Hexe raus.

Ein Tag nach dem anderen kamen weniger Schüler. Dann ging der Zauberer zu den Kindern nach Hause und fragte sie: „Warum kommt ihr nicht mehr zu der Zauberschule?“ Darauf sagten die Kinder: „Die Hexe ist gekommen und hat uns bedroht und gesagt, dass sie uns töten wird, wenn wir zu der Zauberschule gehen.“

Dann wurde der Zauberer wütend und sagte den Kindern, dass er die Hexe töten wird. Da freuten sich die Kinder. Dann ging der Zauberer in die Schule. Die Hexe ging dann zu den Kindern und sagte: „Oh, Oh, Oh, warum sind sie so froh?“

Am nächsten Tag ging der Zauberer zur Hexe und tötete sie. Danach ging er zu den Kindern und sagte ihnen, dass die Hexe tot sei. Dann gingen die Kinder wieder fröhlich zur Schule. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

ENDE
Kurze Märchen - Der Zauberer und die Hexe

Einen Kommentar schreiben