Lilith

Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Lilith Steckbrief

Die grausame Wüstendämonin und Mutter aller Vampire

Lilith ist eine Wüstendämonin aus der Mythologie der Sumerer. Als Ur-Mutter aller Vampire saugt sie ihren Opfern das Blut heraus und verspeist gerne kleine Kinder. Grausam verführt sie junge Männer und stielt deren Samen für die Dämonenzucht. Gemeinsam mit Samael dient sie dem Satan.


Kategorie: Gruselwesen
Mythologie: Sumerer
Existenz: göttlich
Lebenserwartung: unsterblich
Abstammung: Götter
Merkmal: böse
Element: Erde
Elementbereich: Wüste
Behausung: Höhle, Sandloch
Vorkommen: Weltweit, syrische Wüste

Eigenschaften von Lilith

Aussehen von Lilith

Lilith ist eine Wüstendämonin und hat die menschliche Figur einer einer erwachsenen Frau. Ihrem wunderschönen Gesicht ist die persönliche Grausamkeit von Lilith nicht anzusehen. Sie hat leidenschaftliche dunkle Augen, die jeden Mann ihn ihren Bann ziehen und verführen können. Allerdings leidet Lilith unter einem Makel, den sie unbedingt verbergen will.

Ihre Beine sind formlos und hässlich und passen so gar nicht zu ihrer ab der Hüfte makellosen Form. Ihre langen stumpfen schwarzen Haare reichen bis zum Boden und verstecken die unschönen Beine. Alle Schönheit an Lilith ist unvergänglich und ihr jahrtausendelanges Leben ist der beste Beweis dafür.

Lebensart von Lilith

Lilith ist voller Hass und ganz besonders Kindern gegenüber, da ihre eigenen so hässlich waren. Sie kann jedes Hindernis durchdringen, indem sie sich davor auflöst und dahinter wieder materialisiert. Mit Vorliebe ernährt sie sich von Menschenblut. Die Lieblingsfarben von Lilith sind Schwarz und Rot.

Besonderheiten von Lilith

Lilith kann sich in verschiedene Tiere verwandeln und hat manch nette Zauberei auf Lager. Besonders gerne erschafft sie Dämonen und Ungeheuer aus dem Samen menschlicher junger Männer und schreckt dabei auch nicht vor Diebstahl zurück. Gerne beteiligt sie sich unsichtbar am Beischlaf zweier Liebenden, um deren Fortpflanzung zu verhindern. Natürlich nicht, ohne den Samen aufzufangen und für ihre eigene Zucht zu verwenden. Ihre teuflischen Geschöpfe übergibt sie dann gerne Satan zur weiteren Verwendung.


Beschreibung Lilith

Lilith, die Wüsten-Dämonin aus der sumerischen Mythologie, ist auch bekannt als die „Königin der Nacht“. Ursprünglich war sie eine Göttin der babylonischen Mythen. Dort hatte sie den Namen “Lilitu” und war der Unterwelt, dem Totenreich zugeordnet. Im Laufe der Jahrhunderte wurde Lilitu nicht vergessen. Sie lebt weiter in der jüdischen Religion als Lilith - die schlimmste Verführerin aller Zeiten.

Sie wurde aus dem Ur-Schlamm als erste Frau Adams geformt und erschaffen. Doch bei ihrer Herstellung muss ein Fehler während der Entstehung ihrer Seele passiert sein. Ihr Körper und ihr Geist konnte nur böse Geister und Dämonen gebären. Frustriert und voller Hass verließ sie Adam um sich in die Gefolgschaft von Satan zu begeben.

Satan nahm natürlich die vom Hass erfüllte Lilith gerne in seinen Reihen auf und begrüßte auch die Verbindung zwischen Lilith und dem gefallenen Engel Samael. Als Duo erfüllen die beiden alle Regeln der teuflischen Disziplinen.

Lilith kann zaubern, sich in Tiere verwandeln und an jedem Ort ihrer Wahl innerhalb kürzester Zeit erscheinen. Sie trinkt gerne Blut. Für die weltweite Verbreitung dieser Vorliebe und dem Bedürfnis danach, hat sie allein durch das Anfassen ihrer Opfer gesorgt. Unter anderem wird sie von den heute aktiven Vampiren als Ur-Mutter und Göttin angebetet. Auch die Lamien scheinen unter einem gewissen Einfluss von Lilith zu stehen oder haben zumindest sehr viel von ihr gelernt.

Verführung und Sexualität sind Lieblingsthemen von Lilith. Sie genießt die Verführung von jungen Männern, trinkt leidenschaftlich gerne deren Blut und stiehlt gerne als Belohnung für eine tolle Liebesnacht den Samen der Männer. Schwangere Frauen sucht sie auch gerne in der Nacht auf, allerdings um ihnen die grausigsten Alpträume zu verschaffen, die mit der baldigen Geburt ihres Kindes zusammen hängen. Sind die Kinder dann erst geboren, stürzt sich Lilith mit ausgesprochener Gier auf diese Neugeborenen. Sie tötet die kleinen Babys und verspeist sie.

Lilith ist nur auf Tod und Vernichtung aus. Sie erträgt weder glückliche Menschen noch in wahrer Liebe vereinte Paare. Bevor sie sich in der syrischen Wüste in Sandlöchern oder Sandhöhlen niederließ, hatte sie eine recht behagliche Wohnung im Stamm des Lebensbaumes. Doch nach ihrer Trennung von Adam verlor sie natürlich dort das Wohnrecht. Liliths Lieblingstier ist die Eule, doch auch zur Schlange fühlt sie sich sehr hingezogen und schlüpft auch gerne mal in deren Gestalt. Hin und wieder ist Lilith als geflügeltes Mischwesen zu sehen, doch immer geht große Gefahr von ihr aus, vor der man sich nicht schützen kann.


Weitere Informationen zu Lilith


Kommentar von Fledermaus |

Hallo!
wird Lilith eigentlich "Lilif" oder "Lilit" ausgesprochen? Englisch oder Deutsch?

Antwort von Fantasyforscherin

Soweit ich weiß, spricht man Lilith ohne das "h" aus. Also Lilit.

Kommentar von Cernunnos |

Hallo Uta!

Habe nun etwas gefunden, dass auch Lilith vertrieben werden kann: Mit einem Schriftamulett, dass enthält den Namen von 3 Schutzengel und die Formel Adam und Eva!

So kann Lilith gebannt werden!!!

Antwort von Fantasyforscherin

Danke für die gute Information! Nun gibt es zumindest schon mal einen Hinweis auf einen "Gefahrenbanner" gegen Lilith

Kommentar von Ines |

Ich hätte da eine Frage
hat Lilith eigentlich Schwächen
ich meine jeder muss Schwächen
haben.

Antwort von Fantasyforscherin

Hallo Ines!

Oh ja, Lilith hat sogar eine sehr große Schwäche: Sie kann sich nicht freuen und nichts Positives empfinden. Sie ist durch und durch voller Hass und deshalb wird sie viele schöne Dinge im Leben nicht erleben können. Dies ist ihre ganz persönliche Schwäche. Wenn Du allerdings gemeint hast, ob sie im Zweikampf eine Schwäche hat - dann muß ich das leider verneinen. Lilith ist praktisch unbesiegbar und man sollte ihr besser nicht begegnen.

Kommentar von Dieter Harald Schelter |

Lilith hat aber noch andere Nachfahren, die Lillim. Das sind Kreaturen, die in Gestalt von jungen Frauen Männer verführen und dann zerfleischen. (Es sind aber keine Vampire und Lillim sind immer weiblich)
Ansonsten ist der Artikel gelungen und man bekommt eine Erzählung von einer Frau, mit der man nicht verheiratet sein möchte.

Antwort von Fantasyforscherin

Vielen Dank smile.

Das Heiraten wäre sicherlich das Allerschlimmste - doch auch schon alleine die Begegnung mit Lilith sollte man sich nicht unbedingt herbei wünschen.

Einen Kommentar schreiben

Anzeige