Hausgeist

Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Hausgeist Steckbrief

Zurückgekehrte Seelen der Ahnen

Ein Hausgeist sorgt für das Wohl und die Gesundheit seiner ausgewählten Familie. Dieses Fabelwesen wird in allen Mythologien der Welt erwähnt. Er hilft fleißig im Haushalt und stellt oft die Weichen für wirtschaftlichen Erfolg. Hausgeister sind kleine unsichtbare Wesen, die immer freundlich und hilfsbereit sind.


Kategorie: Naturgeister
Mythologie: Alle Kulturen
Existenz: halbgöttlich
Lebenserwartung: langlebig
Abstammung: Menschen
Merkmal: gut, hilfsbereit
Element: Erde
Elementbereich: Boden
Behausung: Dachboden, Haus, Keller
Vorkommen: Weltweit

Eigenschaften vom Hausgeist

Aussehen vom Hausgeist

Hausgeister können sehr unterschiedlich aussehen. Generell sind sie sehr klein und zierlich und werden nicht größer als ein zweijähriges Kind. 30 bis 50 cm erreichen sie höchstens als Körpermaß. Ihr Gesicht ist meistens sehr kindlich und oft haben sie sehr große und lange Ohren. Sie sind sehr einfach gekleidet. Ein Kittelchen oder Hemdchen und eine praktische Schlabberhose sind oft ihre einzigen Kleidungsstücke. Hausgeister tragen so gut wie nie eine Mütze, da sie diese verlieren könnten und damit ihre Anwesenheit verraten.

Lebensart vom Hausgeist

Hausgeister sind von Natur aus freundlich und hilfsbereit. Sie sind sehr bescheiden und anspruchslos. Loyalität ihrer Menschenfamilie gegenüber hat bei ihnen höchste Priorität. Sie sind absolute Einzelgänger und haben kaum Kontakt zu ihren Artgenossen.

Besonderheiten vom Hausgeist

Hausgeister sind im Normalfall immer unsichtbar. Doch unter besonderen Umständen zeigen sie sich gerne ihrer Menschenfamilie. Sie können dann durchaus die Gestalt einer Katze, Ratte oder Maus annehmen und Kontakt mit den Menschen aufnehmen.


Beschreibung Hausgeist

Hausgeister sind in allen Mythologien der Welt zu Hause. Entsprechend ist dann auch ihr Aussehen und die Kleidung der jeweiligen Tradition angepaßt.

Hausgeister gibt es schon seit vielen Jahrhunderten. Wie alt ein Hausgeist werden kann, ist niemandem bekannt. Doch haben sie erst mal ihre Menschenfamilie gewählt, so bleiben sie für viele Generationen im gleichen Haushalt.

Hausgeister helfen gerne im Haushalt und lieben ganz besonders das Leben auf Bauernhöfen oder in der Landwirtschaft. Sie sind sehr naturverbunden und kennen sich auch sehr gut mit den Geheimnissen der Natur aus. Weltweit werden die Hausgeister als Glücksbringer für die Familie oder deren Wohlstand verehrt. Wer seinen Hausgeist liebt und behalten will, stellt ihm jeden Tag eine Schale Milch an einen bestimmten Platz oder versorgt ihn mit den typischen Speisen des Landes.

Viele Menschen vermuten, dass die Hausgeister zurückgekehrte Seelen ihrer Ahnen sind und bringen ihnen Respekt und Ehrerbietung entgegen. Für die Hausgeister ist es aber nur wichtig, dass man sie braucht und sie einen wichtigen Anteil am Gelingen der Familie und des Haushaltes haben. Sie sind auch sonst sehr anspruchslos und bescheiden. Meist leben sie in einer kleinen gemütlichen Ecke im Stall oder richten sich im Keller oder auf dem Dachboden eines Hauses ein. Beliebte Plätze sind auch Stellen zwischen den Wänden.

Allerdings sollte man seinen Hausgeist niemals verärgern. Dann kann er sehr unangenehm werden. Typische Kennzeichen für einen wütenden Hausgeist sind plötzlich herumfliegende Gegenstände, lautes Poltern und merkwürdiges Verhalten der Tiere. Faulheit kann ein Hausgeist auch überhaupt nicht ausstehen. Langschläfer und Faulpelze werden gerne mit weggezogenen Bettdecken und lautem Geschepper aus dem süßen Schlaf gerissen.

Niemals sollte man einem Hausgeist etwas für ihn Außergewöhnliches schenken. Bei besonders schöner und niedlicher Kleidung hört der Spaß für einen Hausgeist endgültig auf. Man beleidigt ihn zutiefst damit, denn er geht davon aus, dass seine Menschenfamilie sich für ihn schämt, weil er zu schäbig angezogen ist. Kommt auch noch ein Geschenk von Wert dazu, geht der Hausgeist davon aus, dass dies sein letzter Lohn ist, weil man seine Dienste nicht mehr benötigt.

Verletzt in seinem Stolz und seiner Ehre verlässt ein Hausgeist dann seine Familie und zieht sich enttäuscht und vergrämt in die Wälder zurück. Seine Freundlichkeit den Menschen gegenüber ist dann ein für allemal verschwunden.


Weitere Informationen zum Hausgeist


Kommentar von alisa schubert |

Ich liebe diese Website!
So viele Informationen.
Wunderbarfantastischisimo!!!
:-D
super gestaltet!

Antwort von Fantasyforscherin

Vielen Dank, Alisa, für Dein Lob! Ich freue mich riesig darüber und werde auf jeden Fall dran bleiben smile

Kommentar von LovingFantasy |

Soo schön!
Ich liebe deine Seite :)

Antwort von Fantasyforscherin

Vielen Dank für dieses kurze - aber sehr ausdrucksstarke Lob smile

Kommentar von Siyar Ali Scheuerer |

Beautiful

Antwort von Fantasyforscherin

Thank you smile

Einen Kommentar schreiben

Anzeige