Hippokamp

Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Hippokamp Steckbrief

Das Fischpferd als Transportmittel der griechischen Götter

Das Hippokamp ist ein Fabelwesen aus Pferd und Fisch. Es entstammt der griechischen Mythologie und steht im Dienste der Meeresgötter. Hippokampe arbeiten als Zugtiere und Transportmittel von Nixen, Meerjungfrauen und Göttern. 


Kategorie: Fabelwesen
Mythologie: Griechen
Existenz: halbgöttlich
Lebenserwartung: langlebig
Abstammung: Götter
Merkmal: gut, neutral
Element: Wasser
Elementbereich: Meer, Meeresboden
Behausung: Tempelanlage
Vorkommen: Mittelmeer, Ozeane

Eigenschaften des Hippokamp

Aussehen des Hippokamp

Das Hippokamp hat den Kopf und den Rumpf eines Pferdes. Der Leib und Hinterkörper ist der eines Fisches oder Seepferdchens. Statt Hufe hat es Schwimmhäute und die Mähne ziert als Flossen seinen Kamm. Der ganze Körpers eines Hippokamp ist geschuppt und der Schwanz geringelt. Die Körperfarbe ist einheitlich von tief grün bis grün Bronze.

Lebensart des Hippokamp

Hippokampe arbeiten als Zugtiere von Poseidons Meereswagen. Doch diese Fabelwesen fungieren auch als Transportmittel von Nixen, Meerjungfrauen, Götter und Göttinnen. Das Hippokamp ernährt sich hauptsächlich von giftigem Seetang.

Besonderheiten des Hippokamp

Ein Hippokamp ist edel und temperamentvoll im Charakter. Den Menschen gegenüber ist es freundlich und wohlgesonnen – ähnlich wie die Delphine.


Beschreibung Hippokamp

Hippokampe sind Fabelwesen aus der griechischen Mythologie. Dieses Fisch-Pferd stellt für den Menschen weder eine Bedrohung noch einen besonderen Glücksfall dar. Es ist ein Begleiter der Meeresbewohner und der dort herrschenden Götter und Göttinnen. Sollte jedoch ein Mensch auf die Idee kommen, ein Hippokamp zu jagen und zu töten, sollte er auf keinen Fall den Magen dieses Tieres verspeisen. Da das Hippokamp sich ausschließlich von giftigem Seetang ernährt, würde der Mensch nach dem Verzehr dieses Magens schlimme, lebensbedrohliche Krämpfe bekommen.

Sollte der Mensch dies allerdings überleben, verliert er sein Gedächtnis und verfällt dem Wahnsinn. Es wird ihn ein unbezwingbares Verlangen nach dem Meer ergreifen und er reist genau an die Stelle wo einst das Hippokamp gelebt hat und sucht es im Ozean.


Weitere Informationen zum Hippokamp


Kommentar von Cornelia |

Sind die Hippokamps auch Beschützer von Poseidons? Also bewachen sie seinen Palast?

Sinstalliert super Bericht!

Antwort von Fantasyforscherin

Nein. Die Hippokampe dienen nur der Fortbewegung und des Transports. Ähnlich wie die Pferde der Menschen wink. Wobei natürlich Freundschaften mit Hippokampe auch nicht ausgeschlossen sind. Aber die Funktion als Beschützer haben sie nicht.

Kommentar von Laura |

Hatte poseidon ein Hippokramp was ihm besonders nahe stand?

Antwort von Fantasyforscherin

Hallo Laura, soweit ich weiß - NEIN. 

Einen Kommentar schreiben

Anzeige