Götter

Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Götter-Lexikon

Das Götter-Lexikon mit den Erschaffern der Welten

Die Erschaffer der Welten

Lexikon der Götter - Erschaffer aller Fantasywelten

Götter sind die mächtigsten Wesen des Universums. Sie haben alle ganz bestimmte Aufgaben und Eigenschaften. In der Welt der Fantasy erschaffen sie neue Fabelwesen und haben manchmal sehr menschliche Züge. Obwohl es Götter in fast allen Kulturen und Ländern gibt, haben die meisten eines gemeinsam: Sie entstanden aus dem Chaos und haben dann die Welt erschaffen.

Die Götter aller Länder wurden aus den Elementen geboren und vermehren sich regelmäßig, um alle wichtigen Posten in den Fantasy Welten zu besetzen. Doch da es auch unter Göttern Streit und Eifersucht geben kann, erschaffen sie Monster, Bestien und Ungeheuer, um ihre Gegner zu vernichten. Manch harmoniesüchtiger Gott oder natürlich auch Göttin sorgen für den Ausgleich des Guten. Diese Götter kreieren die liebevollen Fantasiewesen und Naturgeister, die die Schönheit und das Licht auf unserer Welt verbreiten.

Je nach Eignung und Talent bekommt jeder Gott und jede Göttin einen Platz im Universum und auf der Erde. Aber in regelmäßigen Abständen treffen die Götter sich und besprechen ihre nächsten Pläne.

  • In Ägypten ist es das Pantheon. Es ist ein Bauwerk voller Pracht, welches Menschen oder niedere Fantasiewesen nur nach Aufforderung der ägyptischen Götter betreten dürfen. An normalen Arbeitstagen, die meist 24 Stunden lang sind, halten sich die Gottheiten an ihrer Wirkungsstätte auf.
  • In Griechenland treffen sich die Göttlichen auf dem Olymp. Er heißt auch „der Berg der Götter“ und ist der Versammlungsort wo sie alle zusammenkommen, um sich in gemütlicher Runde bei Speisen und Getränken zu beraten. Auch die griechischen Götter wohnen nicht auf dem Olymp. Sie haben meist prächtige Paläste unter dem Meer, im Totenreich, in der Luft oder auf der Erde.
  • Bei den germanischen Götter geht es ähnlich zu. Allerdings leben die Götter alle in Asgard. Dort haben sie sich eine riesige befestigte Anlage mit zwölf Palästen gebaut und nutzen sie als ständigen Wohnsitz.

Die Versammlungsorte der anderen Götterkulturen werden auch noch ausführlich beschrieben, doch zunächst sollen die Götter mit ihren Eigenschaften beschrieben werden.

Bei den Göttern aller Fantasy Kulturen ist es selten langweilig. Sie bekämpfen sich, verlieben sich und spielen aus reiner Lust an der Freude mit dem Wetter. Jeder Tag bei den Göttern ist ein Abenteuer und macht die Welt bunt und phantasievoll.


Alle Steckbriefe der Götter

Amun – der altägyptische Gott der Winde - zum Steckbrief

Amun

Anubis - der ägyptische Gott der Toten - zum Steckbrief

Anubis

Aphrodite – die griechische Göttin der Liebe - zum Steckbrief

Aphrodite

Apophis - der ägyptische Schlangendämon - zum Steckbrief

Apophis

Athene - die griechische Göttin des Krieges - zum Steckbrief

Athene

Aton - Der altägyptische Sonnengott - zum Steckbrief

Aton

Cernunnos – Der Keltische Gott der Natur - zum Steckbrief

Cernunnos

Demeter - Griechische Göttin der Fruchtbarkeit - zum Steckbrief

Demeter

Epona – Die keltische Göttin der Pferde - zum Steckbrief

Epona

Gaia - die griechische Erdgöttin - zum Steckbrief

Gaia

Hades - der griechische Gott der Unterwelt - zum Steckbrief

Hades

Hera - die griechische Göttin der Ehe - zum Steckbrief

Hera

Kronos - der griechische Gott der Ernte - zum Steckbrief

Kronos

Odin - der oberste germanische Gott - zum Steckbrief

Odin

Persephone - Griechische Göttin der Vegetation - zum Steckbrief

Persephone

Poseidon – Griechischer Gott der Meere - zum Steckbrief

Poseidon

Uranos - der griechische Gott des Himmels - zum Steckbrief

Uranos

Zeus – der oberste Gott der Griechen - zum Steckbrief

Zeus

Anzeige