Elfen

Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Elfen Steckbrief

Die kleinen Beschützerinnen der Natur

Elfen entstammen der nordischen Mythologie. Sie sind kleine anmutige weibliche Naturgeister mit zarten Flügelchen. Gerne helfen sie in Not geratenen Menschen und anderen Fabelwesen. Doch am meisten liegt ihnen das Wohlergehen der Natur am Herzen. Elfen tanzen, lachen und singen gerne und lassen kaum ein Fest in der Fantasywelt aus.


Kategorie: Naturgeister
Mythologie: nordisch
Existenz: halbgöttlich
Lebenserwartung: unsterblich
Abstammung: Götter
Merkmal: gut, hilfsbereit
Element: Erde
Elementbereich: Wald
Behausung: Haus, Baumhöhle
Vorkommen: Weltweit

Eigenschaften der Elfen

Aussehen der Elfen

Vom Aussehen und Körperbau sind die Elfen dem Menschen sehr ähnlich, doch von der Größe her, erreichen sie oft nicht mehr als die Länge eines menschlichen Daumens. Sie wirken sehr zart und manchmal auch fast durchsichtig. Größtenteils haben Elfen blonde Haare und blaue oder grüne Augen. Doch natürlich gibt es auch Ausnahmen. Typisch für jede Art von Elfe sind aber die nach oben spitz zulaufenden Ohren.

Elfen sind meist wunderschön und zierlich. Sie haben - je nach Rasse – wunderschöne Flügel, mit denen Sie sich schnell fortbewegen können. Oft werden sie auch als schimmernde Wesen beschrieben, die silbern oder golden im Licht glänzen. Sie haben einen sehr guten Kleidergeschmack und achten immer darauf ordentlich und adrett auszusehen.

Lebensart der Elfen

Elfen lieben es zu tanzen und zu spielen. Doch sie interessieren sich auch für Kunst, Poesie und Wissenschaft. Sie stehen im Dienste der Natur und sorgen dafür, daß Pflanzen und Bäume wachsen und gedeihen. Den Menschen sind sie wohlgesonnen und wenn ein guter Mensch in Not gerät sind sie meist zur Stelle, um zu helfen.

Elfen leben überall auf der Welt und besonders in Gebieten wo Blumen und Bäume ungestört wachsen können. Sie lieben romantische Plätze in der Natur und sind auch dem stillen Wasser nicht abgeneigt. Gerne suchen sich Elfen einen schönen hohlen Baum als Wohnung. Dort richten sie es sich gemütlich und sehr stilvoll ein.

Besonderheiten der Elfen

Elfen können fliegen und sich unsichtbar machen. Sie haben übernatürliche Fähigkeiten und können manche Katastrophe mit ihrer Zauberkraft verhindern. Elfen haben - wie ein Chamäleon – die Möglichkeit Formen der Natur anzunehmen. Ihre Gestalt kann wie eine Blume, ein Baum, ein Schmetterling, eine Welle oder Schaumkrone, ein Tiere oder eine Naturerscheinung, wie Wolken zum Beispiel, aussehen.


Beschreibung Elfen

Elfen werden ursprünglich in der nordischen Mythologie beschrieben. Doch mit der Vertreibung der Kelten vom Festland auf die Inseln bekamen die Elfen auch einen Platz in der keltischen Mythologie. Bei den Kelten wurden die Elfen sehr klein, denn sie zogen als “kleines Volk” unter die Hügel. In der nordischen Mythologie konnte man sich wohl über die Größe nicht so ganz einigen. Dort können die Elfen winzig klein und auch mindestens menschliche Größe haben. Die großen Elfen werden dann aber meistens “Elben” oder “Alben” genannt.

Von den Elfen wird behauptet, daß sie schon seit Anbeginn der Erde existieren und damit viel viel älter als die Menschen sind. Sie sind Vermittler zwischen der Natur und den Menschen und sind immer darauf aus eine ausgeglichene Harmonie zu schaffen.

Die Natur ist das Element dieser Fabelwesen und ihre Hauptaufgabe besteht darin sie zu schützen und zu pflegen. Da Elfen meist nur von den schönen Dingen in dieser Welt umgeben sind, haben sie ein frohes Gemüt und lieben es zu schnattern, Scherze zu machen und vor allem viel zu Lachen.

Menschen, die vom rechten Weg abgekommen sind, versuchen sie zu retten und wieder in die richtige Bahn zu lenken. Dabei kommt es aber gar nicht selten vor, dass der Notleidende gar nichts davon mitbekommt, denn die Elfen sind auch sehr scheu und befürchten eine Gefangennahme durch die Menschen. Sie können Krankheiten heilen und finanzielle Engpässe korrigieren.

Besonders gerne führen sie Liebende zusammen und belohnen Bauern mit einer reichen Ernte. Handwerkern und Erfindern greifen sie gerne mal unter die Arme, wenn nichts vorwärtsgeht oder schicken einem Menschen im Traum eine gute Idee.

Elfen sind ein Volk mit einem König oder einer Königin. Wichtige Entscheidungen und Aufträge bekommen sie direkt aus dem Königspalast. Auch herrscht bei dem Elfenvolk ein ausgeprägtes soziales und gesellschaftliches Leben. Viele Feste feiern sie gemeinsam und lieben es, dabei zarte Musik zu hören und von den Früchten der Natur zu speisen.

Berühmt sind ihre Elfenreigen, die meist einen Gemeinschaftstanz darstellen. Für den Menschen sind dann plötzlich unerklärliche Kreise im Gras oder Acker zu finden. Die Feste finden hauptsächlich in einer Vollmondnacht statt und dienen auch oft der Auffrischung von Energie.

Die Elfen brauchen den Kontakt zur menschlichen Seele. Denn diese sorgt für ihr Wachstum und ihre ″elfische″ Reife. Ohne die Menschen wären Elfen kleine oberflächliche Wesen, die nur ihr Vergnügen im Sinn hätten. Doch durch die Leiden und Freuden der menschlichen Rasse wissen Elfen immer, welche Aufgaben vor ihnen liegen.


Weitere Informationen zu den Elfen


Kommentar von Clefary |

Soweit wie ich weiß sind Elfen (oder im original auch Alpen) Geisterwesen die in verbindung mit dem Göttern stehen (ähnlich wie Engel), das Christentum hat aus den Alpen Engel gemacht. Alpen bzw. Elfen sind auch keines wegs so freundlich, sie können zwar ordentlich feiern, aber sind auch sehr kriegerisch wenn sie bedroht werden. Es gibt verschiedene Rassen von Elfen z.b. den Nachtalp (eine Art Dämon) der schlechte Trüme verursacht, Blutalpen (eine Art Vampir) der seinen Opfern Blutabnimmt, Dunkelalpen (auch bekannt als Zwerge) die Unterirdisch leben, Schlammelben (Sogenannte Orks) die gefürchtete Krieger sind, Lichtelben (nach christanisierung Engel) und Hochalpen sind eine Königsrasse von Elben bzw. Elfen diese stammen von dem nordisch/germanischen Göttergeschlecht der Vanen ab. Man sollte Elfen keinesfalls mit den kleinen zierlichen Feen verwechselt, denn das sind wieder ein anderes Geschlecht.
So ist es jedenfalls in der Nordisch/Germanischen und Keltischen Mythologie. Aber es stimmt, in jeder Region ist das auch etwas anders... ;)

Antwort von Fantasyforscherin

Hallo Clefary, vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar. Du hast natürlich recht - es gibt noch viele verschiedene Arten von Elfen. Irgendwann sollen diese unterschiedlichen Wesen auch einen Platz hier im Lexikon erhalten. Irgendwann ..... wink. Einer davon ist allerdings schon da - der Alp - hier findest Du den Steckbrief vom Alp

Kommentar von Dieter Harald Schelter |

In meinen Quellen werden die Elfen als Lichtgestalt beschrieben, die die Gestalt von Menschen annehmen können und sind dort zudem das gute Gegenstück vom Nachtalp. Die Seite selber finde ich sehr gut beschrieben und die Bilder auf dieser Seite sind sehr professionel gemacht:D

Antwort von Fantasyforscherin

Mit den Elfen, Feen und Naturgeistern ist das so eine Sache. Im Prinzip handelt es sich immer um die gleichen Wesen, doch verschiede Kulturen und Sprachgebiete haben immer etwas eigenes kulturtypisches hinzugefügt und so entstand dieser Artenreichtum, dessen Ursprung nicht immer bis zum Anfang nachvollziehbar ist.

Einen Kommentar schreiben