Germanen Mythologie

Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Die Mythen und Sagen der nordischen und germanischen Völker

Die Mythologie der Germanen und nordischen Völker

Die Mythologien und Sagen der Germanen behinhalten nicht speziell die alten Geschichten Deutschlands, denn als Germanen oder noch lieber als "Barbaren" bezeichneten die Römer alle Völker, die sich östlich des Rheins und nördlich der Donau niederließen. Dazu gehörten die Kelten, Skandinavier, Deutschen, Finnen, und Slawen. Im Zuge der Völkerwanderungen verteilten sich die germanischen Stämme in fast alle Länder von Nord-, Mittel- und Osteuropa. Ganz grob umrissen sind dies Island, Finnland, Skandinavien, Großbritannien, Irland, Frankreich und die Slawischen Gebiete von Polen im Norden bis Serbien und Makedonien (auch Mazedonien) im Süden.

Völkerwanderungen und fehlende Aufzeichnungen

Da Mythen niemals zu ihrer Entstehung aufgezeichnet wurden, sondern immer erst zur Rekonstruierung von Religionen, Sitten und Kultur, gibt es keine vollständige Dokumentation über die Mythologien der Germanen. Während der Völkerwanderungen flossen Geschichten der Nachbarländer mit ein und die Mythen passten sich den geologischen und kulturellen Gegebenheiten der jeweiligen Gebiete an.

Erst im frühen Mittelalter wurden die bis dahin mündlich überlieferten nordischen Sagen und Mythen vom Isländer Snorri Sturlson aufgezeichnet. Er war Gelehrter, Landbesitzer und Politiker und mit seinem Buch – die Snorra-Edda – hinterließ er ein recht umfassendendes Werk über die nordische Götter- und Mythenwelt.

Ausgrabungen und archäologische Studien, konnten viele Übereinstimmungen aufzeigen, welche Gebiete zur germanischen Schöpfungsmythologie gehörten. Bis also irgendwelche anderen Einsichten gewonnen werden, kann davon ausgegangen werden, dass die Schöpfungsmythen der Germanen hauptsächlich für Deutschland, Skandinavien und Island gelten. Sie haben den gleichen Ursprung und sind zunächst mit den gleichen Göttern ausgestattet. Für die Kelten, Finnen und Slawen individualisierten sich die Mythen im Laufe der Jahrhunderte – doch von berichte ich an anderer Stelle.

Wikinger, Riesen, Zwerge und Götter

Auch wenn man gar nicht genau sagen kann, wer denn nun eigentlich die Germanen waren, so kann man auf keinen Fall behaupten, dass sie keine Phantasie hatten.

Es wird von Riesen erzählt, die den Kosmos regiert haben und von Göttern die diese Riesen erfolglos vernichtet haben. Die Götter erschufen Parallelwelten, in denen es Zwerge, Elfen, Drachen und Ungeheuer gab. Ein paar Menschen waren natürlich auch mit im Spiel. Doch auch faszinierende Fantasywelten wurden erschaffen und Kriege tobten durch den Kosmos. Es gab friedliche Stämme, die das Land bestellten - so wie es die Götter geplant hatten. Aber es gab auch die Wikinger - jene kriegerischen Seefahrer, die für die Verbreitung der germanischen Geschichten sorgten.

Von all diesen wundersamen Geschehnissen will ich Euch berichten und so manches Rätsel der Fantasywelt lüften.