Pixie

Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Pixie Steckbrief

Die fröhlichen Kinder von Kobolden und Elfen

Pixies sind winzige Waldgeister, die wahrscheinlich von einer Elfe als Mutter und einem Kobold als Vater abstammen. Sie gehören zur keltischen Mythologie und werden mit zarten Flügelchen und einer winzigen Größe beschrieben. Sie haben immer gute Laune und spielen gerne gutmütige Streiche. Ein Pixie hat immer für alle Fälle einen Beutel Feenstaub bei sich.


Kategorie: Naturgeister
Mythologie: Kelten
Existenz: halbgöttlich
Lebenserwartung: langlebig
Abstammung: Götter
Merkmal: freundlich
Element: Erde
Elementbereich: Wald
Behausung: Baumhaus, Baumhöhle
Vorkommen: Nordeuropa

Eigenschaften der Pixie

Aussehen der Pixie

Pixies sind die Winzlinge unter den Naturgeistern und kleinen Leuten. Selten schaffen sie eine Höhe von 20 cm. Normalerweise erreichen sie auf Zehenspitzen stehend nicht mehr als 10 bis 15 cm. Ihr Gesicht ist kindlich – egal wie alt sie wirklich sind. Frech und spitzbübisch funkeln ihre Augen und können alle Farben dieser Welt haben.

Wie auch die Ohren laufen ihre Augen nach oben etwas spitz zu und bei einem – was sehr selten vorkommt – wütenden Pixie, verengen sich die Augen dann zu schrägen kleinen Schlitzen. Pixies tragen hauptsächlich grüne Kleidung. Es ist ihre Tarnfarbe, damit man sie im Wald nicht erkennen kann. Ein typisches Merkmal ist auch ein spitz zulaufendes Hütchen, dass mal größer und mal kleiner ist. Die meisten Pixies haben kleine zarte Flügelchen und sind weiblich.

Lebensart der Pixie

Pixies sind die Sonnenkinder unter den kleinen Leuten. Sie machen gerne Scherze und spielen den Elfen- und Koboldwesen gerne Streiche. Eher selten suchen sie die Nähe von Menschen. Sie bleiben lieber in ihrer Welt – dem Wald. Diese Fabelwesen lieben und hegen ihre Behausung in einer Baumhöhle oder bauen sich ein hübsches Baumhaus.

Selten aber nicht unmöglich ist es, dass ein besonders neugieriger oder aufgeschlossener Pixie Sympathien für einen ganz bestimmten Menschen hegt und ihm gelegentlich auch aus der Patsche hilft. Manchmal bleibt er dann sogar im Haus des Menschen, aber das kommt nur in ganz dringenden Situationen vor.

Besonderheiten der Pixie

Pixies haben immer ein Beutelchen mit Feenstaub bei sich. Damit können sie Wünsche erfüllen, kleine Zaubereien durchführen und der Natur ein bisschen unter die Arme greifen. Pixies lieben Pferde und das Reiten. So kann es schon mal vorkommen, dass sie einem Pferdebesitzer nachts das Pferd aus dem Stall stehlen und die ganze Nacht mit ihm durch die Gegend reiten. Doch spätestens am nächsten Morgen steht das Pferd wieder mit zerzauster Mähne in seinem Stall.


Beschreibung Pixie

Pixies sind Fabelwesen der keltischen Mythologie und leben vorwiegend in der Anderswelt. Da die Anderswelt aber keine festen Grenzen hat, tummeln sich diese kleinen Naturgeister auch gerne in unseren Wäldern.

Über den Ursprung der Pixies gibt es mehrere unterschiedliche Theorien.
Die eine besagt, dass Pixies – ursprüngliche Menschen – nicht gut genug für das Paradies waren, aber auch nicht schlecht genug für die Hölle. Einer anderen These zufolge sind Pixies ehemalige Druiden, die nicht zum Christentum konvertieren wollten. Als Strafe wurde sie geschrumpft, um für alle Zeiten dem Wald zu dienen und seine Geheimnisse zu bewahren.

Eine logische Erklärung jedoch ist die, dass Pixies die Nachfahren aus der Verbindung einer Elfe und eines Kobold sind. Ihre durchscheinenden Flügelchen und ihre Größe sprechen für die Elfe und ihr schelmischer Charakter ist typisch für gutmütige Kobolde. Doch in seltenen Fällen können die Flügelchen auch fehlen. Dann sind die Gene des Kobolds stärker durchgekommen und es ist ein männliches Fabelwesen namens Puck entstanden.

Ein ganz berühmtes Pixie-Wesen ist Tinkerbell, die sich besonders stark für Peter Pan eingesetzt hat und ihm bei seinen Abenteuern treu zur Seite stand.

Die Pixies sind sehr beliebt bei den Waldbewohnern. Bei allem Blödsinn, den die Pixies gerne treiben, haben sie großen Respekt vor der Natur und ihren Geschöpfen. Sie spielen gerne mit den Waldtieren und helfen bei Problemen. So kommen die Tiere gerne zu einem Pixie, um sich einen Stachel aus dem Fuß entfernen zu lassen oder werden verbunden, wenn eine offene Wunde ihnen Schmerzen bereitet. Ein Pixie hört sich auch immer gerne die Geschichten der Bäume an, die voller Abenteuer und Weisheit sind und natürlich oft bis weit über unsere Zeitrechnung hinaus reichen.


Weitere Informationen zu den Pixie


Kommentar von Fledermaus |

Hallo! Ich und meine Freundinnen Allikatzi und H... benutzen diese Seite hier, um unser neues Hobby "Fabelwesenforscher" zu unterstützen. Cooler Artikel

Antwort von Fantasyforscherin

Vielen Dank - Fledermaus - und weiterhin viel Spaß beim Forschen ;-)

Kommentar von Jeremias |

Wie heißt das denn? Der Pixie, die Pixie, das Pixie? Bin überfragt :D

Antwort von Fantasyforscherin

Hallo Jeremias - gute Frage smile

Ich habe nochmal schnell recherchiert und mein Ergebnis heißt: Mehrzahlt - die Pixies; Einzahl: das Pixie.

Ich hoffe, damit ist die Verwirrung beseitigt wink

Kommentar von Doctor |

Hallöle, was wäre denn so eine langlebige Lebenserwartung bei Pixies in Erdenjahren ? Eher einige Hundert oder schon in die Tausende ? Tschö

Antwort von Fantasyforscherin

Hallo Doctor! Wirklich eine gute Frage. smile Ich kann hier auch nur vermuten. Da ja alle Naturgeister über eine sehr lange Lebensspanne verfügen, gehe ich davon aus, daß Piexies wohl an Jahren in die Tausende gehen. (Wenn nichts dazwischen kommt wink)

Kommentar von PIEXI |

Irgendwann bin ich durch Zufall auf die engl. PIXIS gestoßen. In Verbindung, auch durch Zufall, fand ich ein ganz tolles Bild von dem PIXI.Das war der Beginn für mich über meinen "PIEXI" eine Geschichte zu schreiben. Denn ich bzw. unsere ganze Familie wird nur als:
"Die PIEXIS kommen" bezeichnet und hat mich motiviert meine PIEXIS in die Ur- Urzeit der Menschen zu verlegen
Uwe Piegsa, Lübeck

Antwort von Fantasyforscherin

Hallo PIEXI, vielen Dank für Deinen Kommentar. Wenn eine Familie "PIEXIS" genannt wird, dann wird dort bestimmt viel gelacht und gescherzt. Schließlich hat man ja einen guten Namen zu verlieren wink. Für Deine Geschichte wünsche ich Dir viel Erfolg.

Kommentar von Dieter Harald Schelter |

Toll recherchiert - vlt. taucht ja in meiner Geschichte, welche ich gerade schreibe, der ein oder andere Pixie auf - auf jeden Fall bin ich mit deiner Seite gut bedient, wenn ich neue Fantasy-Wesen suche, die ich nicht unbedingt kenne.

Antwort von Fantasyforscherin

Es freut mich immer wieder, wenn ich begeisterte Fantasyfans mit Informationen unterstützen kann. Ich hoffe, Deine Geschichte wird irgendwann für die Öffentlichkei zu lesen sein smile

Einen Kommentar schreiben