Die Wasserprinzessin

Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Die Wasserprinzessin Lisa

Betrug und Liebe

Eine Prinzessin wird bestohlen und verwandelt einen Magier in einen Fisch.


Ein diebischer Magier und eine ohnmächtige Prinzessin

ein kurzes Märchen von Josi, Israa und Görkem

Vor langer, langer Zeit lebte eine schöne Prinzessin. Sie hieß Lisa. Sie lebte in einem großen Ozean. Sie schwamm friedlich im Ozean. Während die Prinzessin spazieren schwamm, klaute der Magier ihre Krone.

Der Magier schwamm nach unten zum Meeresgrund zum Schloss und klaute die wertvolle Krone. Als die Prinzessin zurück kam, hat sie die Krone nicht gefunden! Sie fühlte sich traurig! Der Magier schwamm weg, und die Prinzessin Lisa schwamm ihm hinterher. Da verzauberte sie ihn in einen Fisch. Anschließend hat der Held Max den Fisch gefangen. Nun hat Max den Fisch in einen Käfig eingesperrt.

Plötzlich kam der Drache Shogun. Der Drache Shogun holte die Krone. Auf einmal rief Lisa: „Abra Kadabra, sim sala bim!“ Plötzlich ist der Fisch verschwunden. Die Prinzessin ist in Ohnmacht gefallen, sie hatte zu viele Kräfte verloren. Der Held Max hat Lisa aufgehoben und sie nach Hause getragen. Als Lisa wieder wach wurde, küsste Max sie. Lisa hat dann ihre Krone aufgesetzt. Lisa und Max haben geheiratet. Der Drache Shogun hat sich gefreut, dass sie geheiratet haben. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

ENDE
Kurze Märchen - Die Wasserprinzessin Lisa

Einen Kommentar schreiben